Andechser Hell

Das Andechser Hell, gebraut nach dem traditionellen Mehrfach-Maischverfahren, besticht mit einem leuchtend hellen strohgelben und glanzklaren Aussehen.

Sein Schaum ist stabil und feinporig. Für die Nase hält es reine und kellerfrische Geruchsnoten, weiche Malzaromen, durchsetzt mit floralen Hopfentönen bereit.

Angenehm spritzig ist es im Trunk und mit einem leichten und weichen Körper versehen. Die milde Süße verbindet sich gut mit einer samtig-weichen Hopfenbittere. Im Abgang klingt es rund und harmonisch aus – eben ein echtes klassisches bayerisches Vollbier.

Stammwürze Alkoholgehalt Bittereinheiten Energiewert empfohlene Trink-Temperatur
11,9 Gewichts% 4,8 Vol.% 18 IBU 180 Kilojoul pro 100 ml zwischen 5 und 8 °C
Kloster Andechs Wappen

Unsere Speise-Empfehlung zum Andechser Hell

Dr. Wolfgang Stempfl

Dr. Wolfgang Stempfl, Geschmacksforscher, war über 30 Jahre an der Doemens Akademie in Gräfelfing bei München als Laborleiter, Gesamtschulleiter und Geschäftsführer tätig.
"Bier & Genuss" ist sein "Leib- und Magen-Thema". Die internationale Ausbildung zum Biersommelier geht unter anderem auf ihn zurück. 

Zum Andechser Hell empfiehlt er Fisch- und Fleischgerichte, vegane Speisen und Desserts.

 

Kloster Andechs Wappen