Altersabfrage

Als Klosterbrauerei nehmen wir unsere Verantwortung für die Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen und freiwilligen Selbstverpflichtungen der Branche für die Bewerbung alkoholhaltiger Getränke insbesondere mit Blick auf den sachgerechten Schutz von Kindern und Jugendlichen sehr ernst.

Wenn Sie auf unseren Webseiten, die mit einer Altersabfrage geschützt sind, bestätigen, dass Sie ein Mindestalter erfüllen, erstellen wir ein Cookie, dass lediglich lokal auf Ihrem PC gespeichert wird und keine personenbezogenen Informationen enthält. Eine Speicherung darüber hinaus findet nicht statt. Bei jedem weiteren Besuch von unseren Altersabfrage-geschützten Seiten wird dieses Cookie lediglich abgefragt, um festzustellen, ob Sie bereits bestätigt haben, dass Sie das erforderliche Mindestalter erreicht haben, und um zu vermeiden, dass Ihnen die Altersabfrage erneut angezeigt wird.

Bitte bestätigen Sie deshalb vor Betreten unserer Webseite, dass Sie mindestens 16 Jahre alt sind.

Geschichte der Klosterbrauerei Andechs

Die Braukunst der Benediktiner von Andechs wurzelt in einer jahrhundertealten klösterlichen Tradition.

Bierbrauen gehörte früher wie Brotbacken zum Haushaltsalltag. Dies trifft vor allem auf die ländlich geprägten Kulturräume Süddeutschlands zu. Man braute Bier zur Eigenversorgung oder gemeinsam in den „Kommunbrauhäusern“ des Ortes, die es zum Teil heute noch in Franken und der Oberpfalz gibt.

In ökonomischer Hinsicht ist auch ein Kloster ein großer, gemeinschaftlicher Haushalt. Somit lag es nahe, dass die Mönche in den Klöstern sehr früh schon auch Bier für den Eigenbedarf brauten. Es ist gut möglich, dass die sieben Benediktiner, die 1455 anlässlich der Klostergründung von Tegernsee nach Andechs übersiedelten, schon umfassende Kenntnisse des Brauwesens mitgebracht haben.

Kloster Andechs Wappen