Kloster Andechs – „bete und arbeite“

Seit 1455 beten und arbeiten die Benediktinermönche auf dem „Heiligen Berg“ und betreuen die älteste Wallfahrt Bayerns.

Das klösterliche Leben richtet sich nach der Regel des heiligen Benedikt von Nursia. Sie lässt sich kurz auf die Formel „bete und arbeite“ bringen. In Andechs betreuen die Mönche die Wallfahrt und die umliegenden Pfarreien und leiten die klösterlichen Wirtschaftsbetriebe.

Schauen Sie sich unser Video zum Heiligen Berg direkt auf Youtube an.

Seit 2003 leitet Abt Johannes Eckert die Gemeinschaft der Mönche in München und Andechs. Gemeinsam arbeiten 13 Mönche und über 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für eine nachhaltige Entwicklung des Klosters und seiner Wirtschaftsbetriebe.

Seit 1850 erzielt das Kloster Andechs als Wirtschaftsgut der Benediktinerabtei Sankt Bonifaz in München – gemäß dem Stiftungsauftrag König Ludwigs I. – die Einkünfte für die Abtei. Es erhält keine Mittel aus der Kirchensteuer. Das Kloster Andechs finanziert mit seinen Einnahmen auch das soziale und kulturelle Engagement der beiden Häuser in München und Andechs.

 

Kloster Andechs Wappen

Veranstaltungsübersicht

Datum, UhrzeitVeranstaltungKategorieOrt
02.01.2022 18:00 Uhr Messfeier Gottesdienste Wallfahrtskirche
08.01.2022 11:00 Uhr Messfeier Gottesdienste Wallfahrtskirche
09.01.2022 09:30 Uhr Messfeier Gottesdienste Wallfahrtskirche
09.01.2022 11:00 Uhr Messfeier Gottesdienste Wallfahrtskirche
09.01.2022 18:00 Uhr Messfeier Gottesdienste Wallfahrtskirche